Literaturwissenschaft an der Warschauer Germanistik seit 1960 und an der Thorner Germanistik seit 1980. Die verschiedenen Reformversuche

Autor

  • Karol Sauerland Warszawa

DOI:

https://doi.org/10.26881/sgg.2020.42.12

Słowa kluczowe:

Germanistik an der Universität Warschau, Germanistik an der Universität Thorn, Reform des Literaturunterrichts, Internationale Konferenzen in Bachotek

Abstrakt

Der Autor stellt die Versuche einer Reform des Literaturunterrichts an den Germanistischen Lehrstühlen der Universität Warschau und Thorn in den 1970er und 1980er Jahren dar und erörtert zugleich, wie man Lehre und Forschung miteinander verbinden könnte.

Downloads

Download data is not yet available.

Bibliografia

Erläuterungen zur deutschen Literatur (1952–1988). Hrsg. v. Kollektiv für Literaturgeschichte im Volkseigenen Verlag Volk und Wissen unter der Leitung von Fritz Böttger unter Mitwirkung von Klaus Gysi, I. M. Lange u. Kurt Böttcher. Berlin: Volk und Wissen.

Kopij, Marta (2011): Emil Adler (1906–1997). In: Wojciech Kunicki u. Marek Zybura(Hg.): Germanistik in Polen. Zur Fachgeschichte einer literaturwissenschaftlichen Auslandsgermanistik – 18 Porträts. Osnabrück: fibre, 211–226.

Sauerland, Karol (Hg.) (1986): Autorität und Sinnlichkeit. Studien zur Literatur- und Geistesgeschichte zwischen Nietzsche und Freud, Bern, Frankfurt a. M., New York: Peter Lang.

Sauerland, Karol (Hg.) (1988): Melancholie und Enthusiasmus. Studien zur Literatur- und Geistesgeschichte der Jahrhundertwende, Bern, Frankfurt a. M., New York: Peter Lang.

Sauerland, Karol (Hg.) (1999, 2001, 2004): Kulturtransfer. Polen – Deutschland. Wechselbeziehungen in Sprache, Kultur und Gesellschaft. Bonn: Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen, Bd. 1–3.

Sauerland, Karol (Hg.) (1998): Das Subversive in der Literatur, die Literatur als das Subversive. Toruń: Wydawnictwo Naukowe Uniwersytetu Mikołaja Kopernika.

Sauerland, Karol (2005): Die polnische Germanistik in Akten der DDR-Behörden. In: Convivium. Bonn, 31–48.

Sauerland, Karol (2011): Elida Maria Szarota (1904–1994). In: Wojciech Kunicki u. Marek Zybura (Hg.): Germanistik in Polen. Zur Fachgeschichte einer literaturwissenschaftlichen Auslandsgermanistik – 18 Porträts. Osnabrück: fibre, 175–190.

Sauerland, Karol / Treiber, Hubert (Hg.) (1995): Heidelberg im Schnittpunkt intellektueller Kreise. Zur Topographie „geistiger Geselligkeit“ eines „Weltdorfes“: 1850–1950. Opladen, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

Smereka, Joanna (2011): Maria Kofta (1914–1992). In: Wojciech Kunicki u. Marek Zybura (Hg.): Germanistik in Polen. Zur Fachgeschichte einer literaturwissenschaftlichen Auslandsgermanistik – 18 Porträts. Osnabrück: fibre, 239–266.

Szarota Maria Elida (1934): Studien zu Gautier de Coincy. Limburg a. d. Lahn. Tätigkeit der Gemeinsamen Germanistenkommission DDR-VR Polen. SAPMO im Bundesarchiv Berlin, DR3/2. Schicht, 1968–1988, Sign. 2786.

Watrowski, Rafał (2001): Sprachunterricht im fremdphilologischen Studium als Literatur- und Kulturpropädeutik Über die Notwendigkeit einer inhaltlichen Umprofilierung. In: Convivium. Bonn, 367–394.

Opublikowane

2020-12-08

Jak cytować

Sauerland, K. (2020). Literaturwissenschaft an der Warschauer Germanistik seit 1960 und an der Thorner Germanistik seit 1980. Die verschiedenen Reformversuche. Studia Germanica Gedanensia, 42, 123–129. https://doi.org/10.26881/sgg.2020.42.12