Zugänge zum Werk von Helga M. Novak

  • Marion Brandt Uniwersytet Gdański

Bibliografia

Arnold, Heinz Ludwig: Der unnütze Mensch [zu dem Gedicht „Tschechow nach Sachalin“], in: Frankfurter Anthologie 21 (1998), S. 205–208.

Aulls, Katharina: Verbunden und gebunden. Mutter - Tochter - Beziehungen in sechs Romanen der siebziger und achtziger Jahre, Frankfurt am Main 1993.

Bessen, Ursula: Helga M. Novak, in: Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (10/01), hrsg. von Heinz Ludwig Arnold, München 2014, S. 1–18. URL: http://www.nachschlage.NET/document/16000000424.

Bossang, Nora: Stromernde Dame im Stadtpark, in: Frankfurter Anthologie 38 (2015), S. 195–198.

Brandt, Marion: „Nie dziękuję“ lub Zapach wolności. O Heldze M. Novak [„Nein danke” oder Der Geruch von Freiheit], in: PAL, Przegląd Artystyczno -Literacki, Toruń (2000) 6, S. 146–151.

Briegleb, Klaus: Fragment über politische Lyrik. Ein antipoetologischer Versuch, in: Text + Kritik 9/9a: Politische Lyrik, hrsg. von Heinz Ludwig Arnold. München, Stuttgart 1984, S. 1–33.

Dernedde, Renate: Mutterschatten – Schattenmütter. Muttergestalten und Mutter - Tochter – Beziehungen in deutschsprachiger Prosa, Frankfurt am Main 1994.

Fuchs, Jürgen: Die mit dem dünnen Fell, in: ders.: Einmischung in eigene Angelegenheiten. Gegen Krieg und verlogenen Frieden, Reinbek bei Hamburg 1984, S. 87–94.

Hinck, Walter: Robuste Poesie [zu dem Gedicht „Seitdem du da bist], in: Frankfurter Anthologie 35 (2012), S. 198–200.

Jung, Werner: Gewissermaßen, sozusagen. Autobiographische Texte von Struck, Novak und Lenz, in: Juni. Magazin für Kultur und Politik 19 (1993), S. 83–95.

Kraft, Helga / Kosta, Barbara: Das Angstbild der Mutter. Versuchte und verworfene Selbstentwürfe (Helga Novak „Die Eisheiligen“, Jutta Heinrich „Das Geschlecht der Gedanken“, Gabriele Wohmann „Ausflug mit der Mutter“), in: Helga Kraft und Elke Liebs (Hg.), Mütter – Töchter – Frauen. Weiblichkeitsbilder in der Literatur. Stuttgart, Weimar 1993, S. 215–241.

Kunert, Mechthild: Zwischen Identifikation und Abgrenzung. Aspekte der Mutter –TochterBeziehung in Texten von Marlen Haushofer, Helga M. Novak und Katja Behrens, Osnabrück 1990.

Lackner, Susanne: Zwischen Muttermord und Muttersehnsucht. Die literarische Präsentation der Mutter -Tochter -Problematik im Lichte der écriture feminine, Würzburg 2003.

Lentz, Michael: Herkunft Heimat. Eine Lektüre. Zu den Gedichten von Helga M. Novak, in: Helga M. Novak: wo ich jetzt bin. Gedichte. Ausgewählt von Michael Lentz, Frankfurt am Main 2005, S. 215–226.

Loschütz, Gert: „Ich war anders verletzt …“ Über Helga M. Novak, in: Helga M. Novak zum Gedächtnis, Frankfurt am Main 2014, S. 81–101.

Mader, Elisabeth: Die Darstellung von Kindheit bei deutschsprachigen Romanautorinnen der Gegenwart. Eine pädagogisch-literaturdidaktische Untersuchung, Frankfurt am Main 1990.

Nause, Tanja: Inszenierung von Naivität. Tendenzen und Ausprägungen einer Erzählstrategie der Nachwendeliteratur, Leipzig 2002.

Reich-Ranicki, Marcel: Darstellung der Arbeitswelt – wozu? Aus Anlaß eines Buches von Helga M. Novak: Geselliges Beisammensein, in: ders., Lauter Verrisse. Mit einem einleitenden Essay, München 1970, S. 131–137.

Salzmann, Madeleine: Die Kommunikationsstruktur der Autobiographie: mit kommunikationsorientierten Analysen der Autobiographien von M. Frisch, H. Novak und E. Canetti, Bern 1988.

Scheuermann, Silke: Kann nicht steigen nicht fallen. Helga M. Novaks Liebesgedichte, in: Helga M. Novak: Liebesgedichte, hrsg. von Silke Scheuermann, Frankfurt am Main 2010, S. 135–153.

Scheuermann, Silke: Ein Zuhause im Wald [zu dem Gedicht „unser wald], in: Frankfurter Anthologie 34 (2011). S. 217–219.

Sill, Oliver: Zerbrochene Spiegel. Studien zur Theorie und Praxis modernen autobiographischen Erzählens, Berlin, New York 1991.

Spielmann, Monika: Aus den Augen des Kindes. Die Kinderperspektive in deutschsprachigen Romanen seit 1945, Innsbruck 2002.

Stephan, Inge: Medea. Multimediale Karriere einer mythologischen Figur, Köln, Weimar, Wien 2006.

Surynt, Izabela: „Epoka kamienna łupanego i telewizor”. Helgi M. Novak Polska wyobrażona, in: Znaczenia 2008 (1), S. 79–90.

Surynt, Izabela: „so verletzt, so erniedrigt, so elend, so mißhandelt, so verwundbar, so ungeschützt“. Gewalt und Identität im Werk von Helga M. Novak, in: Convivium. Germanistisches Jahrbuch Polen, Bonn 2007, S. 119–143.

Surynt, Izabela: Leben als Exil. Zum Schaffen von Helga M. Novak, in: Walter Schmitz und Jörg Bernig (Hg.), Deutsch-deutsches Literaturexil. Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus der DDR in der Bundesrepublik Deutschland, Dresden 2009, S. 173–187.

Surynt, Izabela: „tu, gdzie teraz jestem”. Helga M. Novak pomiędzy NRD a Polską [wo ich jetzt bin. Helga M. Novak zwischen der DDR und Polen], in: Basil Kerski et al. (Hg.): Przyjaźń zakazana? Stosunki między NRD a Polską w latach 1949–1990, Wrocław 2009, S. 351–363.

Surynt, Izabela: Przemoc – Pamięć – Tożsamość w niemieckiej literaturze drugiej połowy XX wieku. Światy ze słów Helgi M. Novak [Gewalt, Gedächtnis und Identität in der deutschen Literatur der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts: Helga M. Novaks Wortwelten], Wrocław 2010.

Surynt, Izabela: Zwischenräume. Helga M. Novaks polnische Phantasien. Jabłonowski Preis 2009, Leipzig 2011, S. 13–39.

Ulmer, Konstantin: Ungebunden, ungehorsam, ungezügelt. Zum Leben und Werk der Dichterin Helga M. Novak, in: Deutschland Archiv Online, 07.03.2014, URL: http://www.bpb.de/180114 (19.08.2017).

Weigel, Sigrid: Die Stimme der Medusa. Schreibweisen in der Gegenwartsliteratur von Frauen, Reinbek bei Hamburg 1989.

Opublikowane
2017-02-26
Jak cytować
Brandt, M. (2017). Zugänge zum Werk von Helga M. Novak. Studia Germanica Gedanensia, (36), 7-13. Pobrano z https://czasopisma.bg.ug.edu.pl/index.php/SGG/article/view/1318